Coachingkonzept


Coaching

Der Begriff "Coaching" umfasst diejenigen ganzheitlichen Beratungs- und Unterstützungsleistungen, die den Zielen

  • Ressourcenaktivierung (Verdeutlichung positiver Möglichkeiten, Eigenheiten, Fähigkeiten und Motivationen, Bewusstmachung von Stärken),
  • Problemaktualisierung und -bewältigung und
  • Motivationsklärung und -förderung

der MitarbeiterInnen dienen. Unterschiedliche Problem- und Fragestellungen, die mit dem Verlust der Arbeitsstelle und einer notwendigen Neuorientierung entstehen, können im Coaching bearbeitet werden. Diese ganzheitliche Beratung und Unterstützung, die das gesamte Umfeld und die aus der jeweiligen Lebensphase und -situation resultierenden Möglichkeiten und Perspektiven der MitarbeiterInnen mit berücksichtigt, hilft u.a. Frustrationen zu bearbeiten, Blockaden aufzulösen und die MitarbeiterInnen zu einer aktiven und konstruktiven Bewältigung ihrer Situation zu befähigen.

Entwicklungs- und Karrierecoaching

 

Auf der Grundlage einer Individualanalyse der persönlichen Motive und Verhaltensmuster werden im Karriere-Coaching die Ursachen und Chancen der aktuellen Lebenslage analysiert. Frühere berufliche Erfolge liefern Anhaltspunkte für berufliche Alternativen und das weitere strategische Vorgehen. Auf dieser Grundlage werden Zielperspektive und weitere Handlungsschritte definiert. Während des dann folgenden Neuorientierungsprozesses und während der Bewerbungs- und Marketingaktivitäten begleiten wir die MitarbeiterInnen intensiv (z. B. bei der Vorbereitung von Gesprächen, Auswahl- und Assessmentverfahren) reflektieren mit ihnen die Ergebnisse und unterstützen sie durch die Nutzung der über pro Person bestehenden Netzwerke bei der Ansprache potenzieller Arbeitgeber. Folgende Gesichtspunkte können Bestandteile eines Karriere-Coachings sein:

  1. Standortbestimmung (aus Markt-, Branchen-, Arbeitgebersicht, eigene Fertigkeiten und Fähigkeiten)
  2. Ermittlung der Zukunftsvorstellungen (Vision, Mission, Ziele)
  3. Herausarbeitung biographischer Blockaden und Ressourcen (Leistungsbiographie)
  4. Ermittlung der Kompetenzen und Interessen (Stärken-Schwächen-Profil, Kompetenzbild, Persönlichkeits- und Leistungsprofile)
  5. Ermittlung der Optionen (Handlungsmöglichkeits-Analyse)
  6. Entscheidungsfindung und Zieldefinition
  7. Strategieentwicklung und Meilensteine der beruflichen Entwicklung
  8. Begleitung der Umsetzungsschritte

Coaching bei Vermittlungshemmnissen

 

Unsere Grundannahme ist, dass eine Arbeitsstelle eines der zentralen tragenden Elemente der Lebensrealität im Bezug auf die soziale Einbindung, wirtschaftliche Sicherheit, Definition gesundheitlicher Leistungsfähigkeit, Sinnstiftung und das eigene Selbstwertgefühl bildet. Nur vor diesem Hintergrund lassen sich Fragen der Mobilität, Risikobereitschaft (z.B. durch befristete Arbeitsverhältnisse), möglicher Gehaltseinbussen, gesundheitlich bedingter Umorientierung etc. angemessen bearbeiten.

Arbeit im Lebenszusammenhang

Personen sind dann gefährdet (und in ihrer Arbeitsfähigkeit eingeschränkt), wenn zwei oder mehr der oben beschriebenen Säulen aufgrund des Arbeitsplatzverlustes nicht mehr tragfähig sind. Unsere Erfahrungswerte aus zahlreichen Projekten haben gezeigt, dass MitarbeiterInnen, die neben dem Verlust des Arbeitsplatzes auch in anderen Bereichen Einschränkungen haben (gesundheitlich, finanzieller Bedarf, soziale Einbindung), in dieser Situation in Resignation und Desorientierung verfallen und dazu neigen, eine passive Versorgungshaltung zu entwickeln.

Die zielorientierte Unterstützung dieser MitarbeiterInnen bei der Perspektiv- und Berufsentwicklung muss daher die genannten Bereiche gezielt analysieren und bearbeiten. In Zeiten der Familiengründung beispielsweise kommt dem Bereich "materielle Sicherheit" eine andere Bedeutung zu, als in späteren Lebensabschnitten, in denen keine unterhaltsberechtigten Kinder mehr zu versorgen sind, und die Person möglicherweise über Wohneigentum verfügt. Hier kommt möglicherweise dem Faktor "Gesundheit" eine größere Bedeutung zu, bzw. muss dieser Aspekt sorgfältiger betrachtet werden. Mit einer Kombination aus Betreuung, Information, Selbst- und Lernerfahrungen, Skilltraining und Beratung werden die MitarbeiterInnen unterstützt und aktiviert. Nur so können die betroffenen Personen in ihrer Selbstwirksamkeit gefördert werden, die eine aktive und konstruktive Bearbeitung ihrer Situation ermöglicht.

Infomaterial

Was macht eigentlich eine Transfergesellschaft?

Möchten Sie sich einen visuellen Eindruck von unserer Arbeit verschaffen? 2016 hat uns ein Filmteam bei unserer Arbeit begleitet…

Oder hören Sie dazu ein Interview (Audiopodcast) mit Frank Müller dem Geschäftsführer von pro Person.

pro Person ...den Wandel begleiten

Unser Prospekt zum Download als PDF

Kontakt

Treten Sie mit uns in Verbindung

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten? Dann kontaktieren Sie uns: Wir beraten Sie gerne.
Zum Kontaktformular

Anschrift

pro Person GmbH

Güterstraße 20
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 2 83 92 78-0
Fax.: 0202 2 83 92 78-11

Mitglied bei

Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung

Logo Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung