Ergebnisqualität - Was zählt ist "auf dem Platz"

Die Frage nach einer "Vermittlungsquote" berücksichtigt nur eines von mehreren möglichen Ergebnissen. Ob ein Projekt ein gutes Ergebnis erreicht, müssen alle Beteiligten unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit und der Zufriedenheit der betroffenen Personen beurteilen.

Jedes Projekt wird unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen durchgeführt: Ausstattung, Laufzeit, Arbeitsmarktsituation (allgemein, branchenbezogen), Region, Mitarbeitermerkmale (Alter, Qualifikation, Gehaltsansprüche, etc.). Daher sind die Ergebnisse nur selten miteinander vergleichbar. Darüber hinaus beurteilt insbesondere in Transferprojekten die Agentur für Arbeit ein Projektergebnis unter der Fragestellung: "Wie hoch ist der Anteil der Personen ohne Leistungsbezug am Ende?", die betroffenen ArbeitnehmerInnen eher unter dem Aspekt "Paßt mein Status am Ende des Projekts zu meiner aktuellen Lebenssituation?".

Unter der Maßgabe "pro Person" beurteilen wir unsere Projektergebnisse daher anhand folgende Kriterien:

  • Erklärtes Ziel unserer Arbeit ist es, dass keiner unserer MitarbeiterInnen uns verläßt, ohne eine tragfähige Perspektive zu haben: Ein neuer Arbeitsvertrag, eine geglückte Existenzgründung, eine Verrentung oder der Eintritt in eine langfristige Umschulung. Dennoch kann auch der Eintritt in eine zeitweilige Arbeitslosigkeit - beispielsweise mit späterer Verrentung - für die betroffene Person eine akzeptable Perspektive sein. Uns ist es wichtig, dass alle MitarbeiterInnen eine Perspektive erhalten, die zu ihren individuellen, aktuellen Lebensumständen paßt.

  • Ein weiteres Kriterium für eine gute Ergebnisqualität ist die Tragfähigkeit der erreichten Perspektiven. Dazu zählen beipielsweise bei Arbeitsaufnahme: Direkteinstellung (keine Zeitarbeit), unbefristete Arbeitsverträge etc.

Unter Berücksichtigung dieser Qualitätsziele schlossen unsere Projekte bisher mit einer "Versorgungsquote" zwischen 64% und 92% ab.

Lesen Sie dazu den Artikel von H. Meyer: "Die Tür geht nach innen auf!", in: "Arbeitsrecht im Betrieb, Zeitschrift für Betriebsräte": Die Tür geht nach innen auf

 

Infomaterial

Was macht eigentlich eine Transfergesellschaft?

Möchten Sie sich einen visuellen Eindruck von unserer Arbeit verschaffen? 2016 hat uns ein Filmteam bei unserer Arbeit begleitet…

Oder hören Sie dazu ein Interview (Audiopodcast) mit Frank Müller dem Geschäftsführer von pro Person.

pro Person ...den Wandel begleiten

Unser Prospekt zum Download als PDF

Kontakt

Treten Sie mit uns in Verbindung

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten? Dann kontaktieren Sie uns: Wir beraten Sie gerne.
Zum Kontaktformular

Anschrift

pro Person GmbH

Güterstraße 20
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 2 83 92 78-0
Fax.: 0202 2 83 92 78-11

Mitglied bei

Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung

Logo Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung