Erfolgsfaktor Transfergesellschaft


Transfergesellschaft in der Insolvenz

Unternehmensinsolvenzen ziehen häufig Personalabbauprozesse nach sich, bei denen Transfergesellschaften Chancen bieten, Übergänge kostengünstig fair und effektiv zu gestalten.

Planung MaßnahmenArbeitsplatz- und Unternehmenserhalt sind Ziele, die auch bei Unternehmensinsolvenzen häufig im Vordergrund stehen. Ob im Rahmen von Planinsolvenz oder bei der Weiterführung des Unternehmens mit einem neuen Inhaber: Zumeist wird im Rahmen der Sanierung eine mehr oder weniger umfangreiche Restrukturierung notwendig, die in der Regel auch Auswirkungen auf die Belegschaft hat. Insbesondere vor dem Hintergrund der Neuordnung des Insolvenzrechts, die ab 2012 einen Schwerpunkt auf die Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) legt, gewinnt die Nutzung von Restrukturierungsinstrumenten (und somit auch der Instrumente des Beschäftigtentransfers) für Insolvenzverwalter erheblich an Bedeutung.

Planungssicherheit und Gestaltungsmöglichkeiten

  • Die Nutzung einer Transfergesellschaft schafft Gestaltungsmöglichkeiten und Planungssicherheit, wenn mit dem Ziel des Unternehmenserhalts eine Restrukturierung notwendig wird.

Kündigungsschutzklagen vermeiden - einvernehmliche Lösungen erzielen

  • Mit dem dreiseitigen Vertrag (Unternehmen - Arbeitnehmer  - Transfergesellschaft) wird eine friedliche Lösung erzielt.

Wertschöpfung erhalten

  • Die Installation einer Transfergesellschaft unterstützt die Motivation der Arbeitnehmer bis zum Übertritt in die Transfergesellschaft ihren Arbeitsauftrag weiterhin zu erfüllen.

Kostspielige Arbeitsgerichtsprozesse vermeiden

  • Kosten durch mögliche Arbeitsgerichtsprozesse entfallen in dem Moment, wo die Mitarbeiter der Transfergesellschaft zustimmen.

Liquiditätserhalt und Zinsvorteil

  • entsteht in vielen Fällen durch die Streckung der in den Kündigungsfristen anfallenden Personalkosten.

Risikominimierung

  • Mögliche Risiken für einen neuen Inhaber, die aus dem § 613a BGB resultieren, werden durch die Installation einer Transfergesellschaft minimiert.

 

Infomaterial

Was macht eigentlich eine Transfergesellschaft?

Möchten Sie sich einen visuellen Eindruck von unserer Arbeit verschaffen? 2016 hat uns ein Filmteam bei unserer Arbeit begleitet…

Oder hören Sie dazu ein Interview (Audiopodcast) mit Frank Müller dem Geschäftsführer von pro Person.

pro Person ...den Wandel begleiten

Unser Prospekt zum Download als PDF

Kontakt

Treten Sie mit uns in Verbindung

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten? Dann kontaktieren Sie uns: Wir beraten Sie gerne.
Zum Kontaktformular

Anschrift

pro Person GmbH

Güterstraße 20
42117 Wuppertal

Tel.: 0202 2 83 92 78-0
Fax.: 0202 2 83 92 78-11

Mitglied bei

Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung

Logo Deutscher Verband für Bildungs- und Berufsberatung